EuroSynergy Facebook Page
Contact Us

Präsentationen


Montag, 11. Juni - Vormittag

General Session


Jeffrey Lloyd Dever

Stretch - Die Reise in Richtung künstlerisches Wachstum

Jeder Künstler will sich weiterentwickeln. In diesem Seminar wird Jeffrey verschiedene praktische Schritte skizzieren, wie wir uns als Künstler und auch unsere Arbeit auf ein neues Niveau erheben können - er wird Wege aufzeigen, Blockaden zu brechen und uns selbst herauszufordern. Mit seiner Power Point Präsentation wird er verschiedene Herangehensweisen auflisten, diskutieren und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufzeigen. Das Ganze wird Jeffrey mit Bildern seiner Arbeiten aus seiner persönlichen 25-jährige Reise veranschaulichen - Arbeiten, die eine direkte Folge einiger der diskutierten Optionen sind.

Am Ende des Seminars wird Jeff auch Fragen beantworten und Tips und persönliche Erfahrungen teilen.

Seminars

Borgen wie ein Künstler: Die artistische Reise einer Künstlerin, die Allen und Allem Aufmerksamkeit schenkt

Kathleen Dustin hat Dinge erschaffen, seit sie denken kann und wurde vor 35 Jahren zur professionellen Künstlerin. Seit einer ihrer Professoren ihr während einer Kritik-Session sagte: „mach nicht einfach schöne Dinge, mach deine Kunst persönlich“ bemüht Kathleen sich um Authentizität in ihrer Arbeit - durch den Ausdruck ihrer eigener künstlerischer Stimme.

Gleichwohl achtet sie darauf, was andere Künstler machen und hat dabei auch schon oft Ideen geborgt. Aber wie kann man diese beiden augenscheinlich widersprüchlichen Arbeitsweisen sinnvoll zusammenführen? Diese Präsentation zeigt nicht nur die Entwicklung von Kathleens Arbeit in Keramik und Polymer, sie beleuchtet auch, wie man als Künstler die Werke anderer erfahren und nutzen kann. Das Ziel von Kathleens Seminar ist es, einen aufgeklärten und gesunden Austausch über das große Thema des Borgens, Stehlens, und des Kopierens innerhalb der Polymer Community zu schaffen.
HOLY POLY XXL

Konstruktion von Schreinen und mehr mit Polymer Clay

Georg wird die Genese eines seiner neuesten Werke beleuchten:
• den Workflow von der Skizze bis zum fertigen Teil
• die Verwendung von unterschiedlichen Materialien als Trägerstruktur
• die Herstellung von Formen mit 2-Phasen-Silikon
• Duplizieren mit DIY Stempeln, Schablonen, Matrizen usw.
• mechanische Lösungen mit Polymer-Clay
• und ein paar neue Dinge, an denen er noch immer arbeitet!

Vision 2020: Sehen, wohin die eigene Kunst geht

Wissen Sie, welchen Weg Ihre Kunst in den nächsten 5 Jahren gehen wird? Diese Präsentation wird soziale, kulturelle und geschmackliche Trends beleuchten.

Cynthia wird ein Bild von der Zukunft malen, damit Sie auf diese Änderungen vorbereitet sind und sie zu nutzen wissen. Sie wird auf mehr als 10 Jahre des Bloggens auf PCDaily sowie auf ihre jahrzehntelange Erfahrung mit Polymer Clay zurückblicken und versuchen einen Ausblick zu geben, auf das was kommt. Erleben Sie die Präsentation der besten, eigenartigsten und überzeugendsten Kunst aus der ganzen Welt.

Trend Tracking (einige der Fragen, die beleuchtet werden):
• Was wird Ihren Kunden im Jahr 2020 gefallen? Wie wird Ihre Kunst den Käufer von morgen anziehen?

• Farbmischsysteme werden sich ändern. Wie werden Sie Ihre Prozesse anpassen?

• Wie wird Technologie in Ihre Kunst einfließen? Wie werden die Sozialen Medien Sie beeinflussen?

• Wie werden Sie Ihren Lebensunterhalt mit der Kunst verdienen? Was ist der richtige Mix aus Einnahmequellen für Sie?

• Woraus werden Ihre Arbeitsmaterialien gemacht sein? Wie werden sich Rezepturen ändern?

• Welche neuen Werkzeuge wird es geben und wie wird sich Ihr Studio entwickeln?

• Welche unterschiedlichen Materialien werden Sie zusammen benutzen?

• Kunst für Gutes? Wird Polymer einen sozialen Einfluss haben und werden Sie eine soziale Komponente in Ihre Arbeit einbringen?

Am Ende des Seminars werden Sie wissen, wie Sie die Trends, die uns alle irgendwie beeinflussen, anwenden können, um mit Ihrer Kunst erfolgreich zu sein.
Entdecken Sie neue Nuancen in Ihrer Lieblings-Farbpalette, schärfen Sie Ihre Farbkontraste, entwickeln und vertiefen Sie Ihre Fähigkeiten durch Farbschichtung, Farbverläufe und Texturierung. Werden Sie zum Farben-Genie!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf Challenges.

Montag, 11. August - Nachmittag

General Session


Laura Tabakman

Vorbereitung zu einer Ausstellung

Sie haben angefangen mit Polymer Clay zu experimentieren, haben viele Workshops besucht; Sie haben Techniken vertieft und Ihre eigene künstlerische Stimme gefunden. Sie wissen, was Sie mit Ihrer Arbeit mit dem Medium ausdrücken wollen. Sind Sie bereit für den nächsten Schritt? Facebook ist eine gute Möglichkeit zu teilen und Ihre Freunde lieben Ihre Arbeit, aber um als Künstler wachsen zu können ist es nötig, dass die Menschen Ihre Arbeit mit den eigenen Augen sehen um jedes Detail, an dem Sie so hart gearbeitet haben auch wirklich wertschätzen zu können.

Damit Polymer als ein künstlerisches Medium wachsen kann, müssen wir uns über unsere eigene Community hinaus bewegen. In diesem Seminar wird Laura über ihre eigene Reise als Künstlerin berichten. Sie wird die notwendigen Wege aufzeigen, wie Sie sich als Künstler professionell darstellen und auch Ihre Arbeit ausstellen können. Laura wird darüber reden, wie man sich für jurierte Ausstellungen, Kunsthandwerk-Messen und Galerieausstellungen bewirbt, wie man seine eigene Show vorbereitet und organisiert. Die eigenen Werke der Öffentlichkeit zu zeigen kann beängstigend sein, aber mit ein wenig Vorbereitung ist es zu schaffen!

Seminars


Go Pro Polymer

Melanie glaubt, dass es für das zukünftige Wachstum und den Erfolg unseres Mediums wichtig ist, dass wir auch weiterhin Standards erhöhen; in Sachen Kreativität, aber auch in der Art und Weise, wie wir uns als professionelle Künstler darstellen und verhalten.
Ein großer Teil unserer Community betreibt die Arbeit mit Polymer als Hobby(und das ist völlig in Ordnung). Aber was ist zu tun, wenn Sie Ihre Arbeit professionell bewerben und verkaufen wollen - durchaus auch in kleinerem Rahmen? Melanies Präsentation umfasst alles, was Sie wissen müssen: von den ersten Schritten als Anfänger bis zur Verbesserung und Erweiterung Ihrer Märkte und Geschäftspraktiken, wenn Sie Ihre Arbeit bereits verkaufen. Der Vortrag wird wichtige Informationen beinhalten (basierend auf vielen Jahren des eigenen Marketings, Handels- und Business-Erfahrung), wie z. B.:
    • Richtige Preisgestaltung und Organisation der finanziellen Seite Ihres Unternehmens
    • Business-Planung - Vorausschauendes Denken
    • Organisation Ihrer Arbeit (kreativ und finanziell)
    • Beste kreative Praxis - effizient sein und immer noch Spaß dabei haben!
    • Wie man ein guter Unternehmer ist
    • Wie Sie Ihre Arbeit Galerien, Geschäften und der Öffentlichkeit präsentieren (auch wenn Sie schüchtern sind und es Ihnen noch etwas an Selbstvertrauen mangelt)
    • Wie man richtig in jeder Umgebung ausstellen kann
    • Wie sie die Sozialen Medien und andere Marketing-Methoden erfolgreich nutzen
    • Umgang mit Versagen und Abweisung (und wie man sich danach wieder aufrappelt)
    • Entwicklung der erforderlichen persönlichen Qualitäten, die Sie für Ihren Erfolg brauchen
Melanie hat bereits viele Vorlesungen und Seminare zu diesen Themen im Namen etlicher Berufsverbände gehalten, darunter die University of New South Wales Design School, Craftscotland, Applied Arts Schottland, Crafts Council UK und Emergents Arts Organisation.
Jenseits von Polymer: Die Anpassung der ColorWash-Technik macht es möglich Farbenlehre medienübergreifend zu unterrichten

Im Laufe der Jahre haben Polymer Clay Künstler eine Vielzahl an Techniken von anderen Medien übernommen und für sich angepasst. Wir können uns dafür bedanken, indem wir unsere Techniken mit den anderen Medien teilen. Die ColorWash-Technik zeigt den Farbenreichtum, indem eine dünne Farbschicht auf eine weile Basis aufgetragen wird. Maggie glaubt, dass die Einfachheit dieser Technik, die bereits von Künstlern in verschiedenen Medien (wie z. B. Malerei, Tinten, Färberei und Polymer) verwendet wird, auch Künstlern aus allen anderen Kunstbereichen helfen kann, Farben zu erfahren und zu lernen ihren eigenen Farben zu vertrauen. Maggie hat die ColorWash-Technik (auch Torn-Paper oder Watercolor-Technik genannt) vor über 20 Jahren zufällig entdeckt während sie sich mit Applique-Beading beschäftigt hat. Seitdem hat sie diese uralte Technik in ihrer eigenen Arbeit erforscht und verwendet sie auch als zentrales Element in ihrem Smashing-Color-Workshop für Polymer-Künstler. Seit Maggie sich mit dem Symposium in Racine aus der Welt des Polymer Clay herausgewagt hat, hat sie beschlossen, die ColorWash-Technik auszubauen und sie auch Künstlern aus anderen Kunstbereichen in Workshops nahezubringen.

Maggie wird in ihrem Seminar die Ergebnisse ihrer ColorWashing-Experimente mit Farben, Tinten, Färbefarben und Polymer zeigen und den Teilnehmern anhand von Farbkarten und Übungen näherbringen. Das Spiel mit der ColorWashing-Technik in anderen Medien hat Maggies Wertschätzung für die Schönheit dieser Technik neu entfacht und inspirierte sie auch zu vielen neuen Werken in ihrem Medium Polymer Clay. Maggie wird Fotos sowohl von ihrer eigenen Arbeit als auch von den Arbeiten anderer Künstler aus unterschiedlichen Genres zeigen, die Variationen der ColorWash-Technik verwenden.
Polymer-Schmuck-Konstruktion: Inside Out

Wie konstruiert man ein komplexes Schmuckstück mit Polymer Clay? Von innennach außen, hinten nach vorne, von unten nach oben! Es gibt viele Workshops, die sich mit Methoden des Oberflächendesigns beschäftigen, aber nur sehr wenige helfen Ihnen auch dabei, Designkomponenten für ein komplettes Ganzes herzustellen. Heben Sie Ihre Arbeit auf die nächste Stufe! Entdecken Sie die Möglichkeiten die Polymer Clay im Bereich Mixed-Media-Schmuck-Design bietet.

Die Eigenschaften von Polymer-Clay machen das Medium zu einem perfekten Werkstoff, der dem Künstler komplexe Schmuck-Konstruktionen ermöglicht. Seine Formbarkeit erlaubt es, auch sehr komplexe Befestigungen und Zusatzelemente geschickt zu maskieren und sie zu einem Teil des Designs werden zu lassen. Entdecken Sie, dass Bohren nicht immer die Antwort ist - Löcher und Befestigungsstellen können schon vor dem Härten der Polymerstücke angelegt werden. Vorgebohrte Löcher, Befestigungsalternativen, Vorplanung für Tragekomfort und koordinierende Akzenten helfen Ihnen Ihr Design-Konzept zu verwirklichen.

Die Entscheidungsfindung während der Konstruktion eines Schmuckstückes werden im Seminar von Anfang bis Ende beleuchtet. Um Ideen aufzuzeigen, die man gewöhnlich seltener bei Polymer-Schmuck sehen kann, werden Konstruktionsvarianten mit Nietstiften, Ösenstiften, Draht, Ketten, Filigree, Kabeln, Schläuchen, Geweben und Netzen angesprochen werden. Begleiten Sie uns auf dieser Reise durch endlose Gestaltungsmöglichkeiten und sehen Sie Schmuck-Konstruktion aus einer neuen Perspektive.
Was belebt Ihre flachen Kompositionen? Werden es ineinandergreifende Formen sein, neue Cane-Muster oder ungewöhnliche Texturen?

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf Challenges.

Dienstag, 12. Juni - Vormittag

General Session


EvaMarie Törnström

Kreativität ist ein Platz in Ihrem Herzen

Polymer als künstlerisches Medium und Kreativität kennen keine Grenzen und doch bietet die Kombination von beidem extreme Möglichkeiten! In ihrem Vortrag wird Eva Marie dem Publikum verschiedene Wege zeigen, Ihre eigene, einzigartige und persönliche Kreativität zu finden. Sie wird über ihre eigene künstlerische Laufbahn sprechen.

Es ist sehr selten, etwas zu kreieren, das in allen Bereichen absolut neu ist. Kreativität ist die Fähigkeit, aus Dingen oder Ideen, die bereits vorhanden sind etwas Neues zu erschaffen. Eva Marie ist Teilzeit-Künstlerin und Kommunikations-Leiterin bei Mjärdevi Science Park in Linköping, einer der kreativsten Orte Schwedens, wo Ideen zum Leben erweckt werden.

Eva Marie ist Teilzeitkünstlerin ist sie auch Kommunikations-Leiterin an einem der kreativsten Orte Schwedens - Mjärdevi Science Park in Linköping - die Stadt, wo Ideen zum Leben erweckt werden. Sie ist eine qualifizierte Präsentatorin, die daran gewöhnt ist, Vorträge einem speziellen Publikum anzupassen. Die Präsentation wird sehr visuell sein, mit Fotos und Videos. Es werden Beispiele gezeigt aus ihrer eigenen Arbeit, aus ihrer Umwelt und von Dingen, die sie inspirieren.

Eva Marie wird auch darüber sprechen, welche Techniken sie nutzt und wie die kleinen glücklichen Zufälle, die bei der Arbeit passieren, neue Möglichkeiten eröffnen. Sie ist Mitglied des Makerspace Movements und kümmert sich derzeit um den MakerSpace in Linköping, ein Treffpunkt für Kreative Menschen aller Art, einschließlich Kunst-Handwerker und Techniker. Eines ihrer Ziele für das kommende Jahr ist es, zusammen mit den Ingenieuren tragbaren Schmuck aus Polymer-Clay und Elektronik-Komponenten zu entwickeln. Es werden Fotos von dieser Zusammenarbeit gezeigt, die illustrieren, wie kreative Menschen über die Genre-Grenzen hinaus gemeinsam wundervolle Dinge erschaffen können.

Seminars


Der ideenreiche Geist: wie man ihn inspiriert zu inspirieren, nährt und anwendet

Kreieren heisst Vorstellungskraft umsetzen. So frei und abstrakt wie Fantasie erscheinen mag, sie wurzelt immer in Inspiration, einer früheren Erfahrung oder einer Reihe von Umständen, welche der Ausgangspunkt der Vorstellungskraft sind.
IInspiration treibt die Fantasie an zu schaffen und zu innovieren.

In dem zweiteiligen Seminar wird Heba über Inspirationsquellen sprechen und darüber diskutieren, wie man den erfinderischen Geist fördert - sowohl durch die richtige Ernährung und auch durch Gehirn-Training.

Inspiration entspringt so gut wie nie aus nur einer Sache, es ist eher eine Kombination von Umständen, von denen einige noch nicht einmal visuell sein müssen. Zweck, Absicht, Emotion, Motivation und sogar das Medium selbst können Quellen der Inspiration sein. In diesem Vortrag wird Heba die verschiedenen Inspirationsquellen eingehend diskutieren und sie mit Beispielen aus der Kunst veranschaulichen. Sie wird zeigen, wie der Einsatz von mehr als nur einem Aspekt der Inspiration ihrer Arbeit Dimension und Komplexität verleiht und aus dem simplen Objekt Kunst machen kann. Heba wird auch zeigen, wie die Anwendung verschiedener Inspirations-Aspekte dafür sorgt, dass Ihr Design weit genug von seiner Inspirationsquelle abweicht und somit direktes Kopieren (ein heißes Thema in unserer Community) ausgeschlossen werden kann.

Neben ihrer Arbeit als Künstlerin ist Heba Wissenschaftlerin und Professorin für öffentliche Gesundheit und Ernährung, was erklärt, dass sie nach Wegen sucht, den erfinderischen Geist zu nähren. Vorstellungen sind eine Funktion des Gehirns. Für Polymer-Clay-Künstler ist das Gehirn das Ausdrucksmittel, genauso wie es beispielsweise für Sänger die Stimmbänder und für Pianisten die Hände sind. Um unsere Vorstellungskraft zu fördern, sollten wir unser Gehirn pflegen und sicherstellen, dass es die richtige Menge an Nahrung, Ruhe und Training bekommt. In diesem Teil des Vortrags wird Heba einen kurzen Überblick darüber geben, wie das Gehirn funktioniert (in nicht-technischer Sprache), welche Lebensmittel die Hirnfunktionen unterstützen, wie sich Schlaf auswirkt und wie das richtige Maß an Bewegung dabei hilft, die Hirnleistung zu optimieren.
Imitative Techniken

Helene entdeckte Polymer Clay durch Zufall im Jahr 2008 und seitdem hat sie die Leidenschaft für dieses Medium nie verlassen. Sie veröffentlichte im Jahr 2012 ihr erstes Buch über Imitative Techniken. Ein zweites Buch zum gleichen Thema folgte im Jahr 2015.

Bis vor kurzem sah Helene ihre Verbindung zum Medium Polymer Clay noch als die eines "aufgeklärten Laien“. Sie war eher vom Spaß an der Sache getrieben als sich von geschäftlichen Überlegungen leiten lassen. Um ihre Leidenschaft des Unterrichtens zu fördern musste sie sich jedoch alsbald ins professionelle Lager begeben.

Während ihres Vortrags wird Helene ihre imitativen Techniken präsentieren mit Fokus auf drei Techniken, die sie während der Arbeit an ihrem zweiten Buch weiterentwickelt hat:

• Der Vortrag beginnt mit einem Abriss über Helenes Reise und wie ihre Arbeit sich über die Jahre entwickelt hat
• Im zweiten Teil des Vortrages wird Helene auf ihre drei imitativen Techniken eingehen und ihre Geheimnisse für die Teilnehmer enthüllen: Murano, Spitze und Treibholz. Es werden viele Abbildungen und auch kurze Videoclips gezeigt werden.
• Zum Schluss wird Helene über Ihre Designs reden und wie sie ungewöhnliche Farben und eigentlich unvereinbare Formen zu ihrem eigenen Stil zusammenbringt.

Das Seminar wird in Französisch gehalten werden. Es wird ein Dolmetscher anwesend sein und die Fotos und Videos werden auch dazu beitragen, die Sprachhürde zu überwinden.
Verkauf ohne seine Seele zu Verkaufen: Das Geschäft ein Künstler sein

Nur sehr wenige Künstler können es sich leisten nur aus Spaß an der Freude zu kreieren - die meisten müssen einen Weg finden, ihre Kunst zu Geld zu machen. Das war schon immer so - in allen Genres der Kunst. Wie also finden wir Künstler einen Weg, die leidenschaftliche mit der finanziellen Seite auszubalancieren?

Es werden zwei große Themenblöcke diskutiert werden:

1. Ausverkauf - Geld verdienen mit unserer Kunst

2. Rettung der künstlerische Seele - wie schaffen wir Raum für die Leidenschaft

Dieses Seminar wird gehalten in Form eines Gesprächs, inklusive Bilder / Videos. Es wird auch kurze Interviews mit Polymer Künstlern und Künstlern aus anderen Genres geben. Das „Ausverkaufs"-Thema wird von vielen Künstlern, die mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen arbeiten, angesprochen werden. Darunter Künstler mit eigenen Produktlinien, Künstler, die unterrichten, die handgefertigte Produkte in großen Mengen oder als Einzelstücke zusammenstellen. Künstler, die auf Shows, auf kleinen lokalen Messen oder gar Haus-Partys ausstellen. Künstler, die online oder in Boutiquen, Galerien und Ausstellungen verkaufen, wieder andere, die Bücher, Zeitschriften und online Kurse verkaufen. Künstler, die ihre eigenen Verkaufs-Studios besitzen und diejenigen, die Auftrags-Arbeiten herstellen.

Die entscheidende, aber zeitraubende Rolle der sozialen Medien wird untersucht werden. Wir werden Wege finden, unsere Kunst in der Art zu Geld zu machen, die am besten für uns geeignet ist. Während des Seminarteils der die „Rettung der Seele“ zum Thema hat wird Christi Bilder, Erkenntnisse und Videoclips von Künstlern zeigen, die den Balanceakt zwischen Business und Kunst geschafft haben. Wir werden sehen, wie man Fallstricke vermeidet und wie man das Leben als Künstler meistert ohne vom geschäftlichen Teil der Arbeit aufgezehrt zu werden. Wir werden sehen, wie die Kreativität leiden kann wenn es keine sinnvolle Planung der kreativen Arbeitszeit gibt. Außerdem wird es Vorschläge geben, wie man die Anforderungen und Wünsche realistisch auswählt.
Trauen Sie sich, die Farbe aus Ihrer Arbeit herauszulassen. Konzentrieren Sie Ihre Kreativität auf andere Gestaltungslemente wie Liniengebung, Form und Grauwerte.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf Challenges.

Dienstag, 12. August - Nachmittag

General Session


Catherine Petitjean

Polymer Clay in Europa - Entwicklung der Techniken

Catherine wird diese Präsentation mit einer sehr kurzen Geschichte über Polymer Clay und seine Auswirkungen in Europa beginnen. Außerdem wird sie Arbeiten von zeitgenössischen Künstlern zeigen, die Polymer auf sehr innovative Weise mit anderen Materialien kombinieren. Einige der Anwendungen die Eva Marie in ihrem Seminar beleuchten wird sind die Verwendung von Pastell-Kreiden, Translucent Clay, Tinten, neue Anwendungen von Mokume Gane, Siebdruck mit neuen Medien und vielleicht sogar einen Blick in 3D-Design. Da diese Veranstaltung in Europa stattfindet, wird Eva Marie sich in erster Linie auf die Arbeit einiger führender europäischer Künstler konzentrieren, die diese Techniken auf ihre ganz persönliche Art anwenden - und zwar unter Berücksichtigung der Künstler, die sie inspiriert haben.

Die Präsentation wird viele schöne Fotos von Schmuck und Kunstgegenständen zeigen, die die Verwendung der beleuchteten Techniken veranschaulichen - fokussiert auf Künstler, für die das Erforschen und die Entwicklung ihrer eigenen kreativen Prozesse im Vordergrund steht.

Seminars


Finishing - Es beginnt vor dem Anfang

Wann wissen Sie, dass ein Stück fertig ist? Was ist ein gutes Finish? Warum erreichen Sie nicht diesen professionellen und vollendeten Look in Ihrer Arbeit? Warum können Sie nicht alles, was Sie beginnen auch beenden? Dieses knifflige englische Wort "Finish", hat so viele Bedeutungen. Und doch plagt sie den Künstler jedesmal, wenn er ein Stück beenden will. In diesem Vortrag wird Melanie eine andere Sichtweise auf Ihre Arbeit und Ihre Arbeitsweise vorstellen. Mit vielen Bildern und Beispielen wird sie den Teilnehmern Wege der "Veredelung" der Arbeit aufzeigen, sogar noch bevor die eigentliche Arbeit am Werkstück beginnt.

• Wo soll das Stück zu sehen sein, verwendet werden, wer soll es besitzen?

• Wie beeinflusst das die Art wie “fertig“ ein Stück ist?

• Gliedern Sie Ihre Arbeitsschritte

• Beurteilen, wo ein Problem beginnt

• Arbeiten und Nacharbeiten oder sogar neu beginnen

• Daran denken, auch Spaß dabei zu haben ... oder, wenn Sie das nicht können, was Sie dagegen tun können.

Im Seminar wird den Teilnehmern Zeit gegeben eigene Probleme anzusprechen und mit der Gruppe zu diskutieren. Dies wird KEINE Kritik-Session, sondern eine Problemlösung-Session sein, die sich auf sinnvolle Wege konzentriert, individuelle Probleme zu lösen.
Streben zum Inspirieren: Kommunizieren mit Kreativen

Eine interaktive Diskussion und Anleitung zum Thema Schreiben für Blogs, Webseiten, Anleitungen, Artikel oder sogar Ihr nächstes Buch. Die grundsätzlichen Schritte zum Erstellen von gedrucktem oder Online-Material sind die gleichen. Einige Wege sind kürzer als andere, aber das Ziel ist das gleiche - Sie wollen andere zum Kreieren begeistern oder anderweitig den kreativen Geist ihres Publikums erschließen.

Sage zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Ideen organisieren, wie Sie eine Schreib-Stimme finden und entwickeln, wie Sie eine visuelle Atmosphäre schaffen, die ein bestimmtes Publikum anspricht. Was müssen Sie berücksichtigen, was sollten Sie weglassen? Wie man editiert (oder andere dazu bringt, es für Sie zu tun) und welche Art von Fotos für die verschiedenen Arten der Publikationen und Webseiten geeignet sind. Bringen Sie Ideen, Skizzen, unfertige Texte, alte/veröffentlichte Stücke oder Screenshots von bestehenden Web-Seiten und wir sehen sie uns an.
Immaterielle Evolution - Überdenken, Umfunktionierung und Wiederverwertung

Jeff präsentierte bereits ähnliche Seminare bei früheren Konferenzen in Baltimore und Atlanta. Sie wurden sehr gut aufgenommen und haben eine Menge Begeisterung und Diskussion ausgelöst. Es war auch der Beginn einer persönlichen Reise, die bis zum heutigen Tag mit vielen neuen Entdeckungen fortgesetzt wird. Umfunktionierung, Wiederverwertung und Neukombination verschiedener "gefundener" Materialien miteinander und / oder mit Polymer-Clay eröffnen viele neue Möglichkeiten.

In diesem Seminar stellt Jeff eine Reihe von Techniken vor, die umfunktionierte und recycelte Materialien benutzen. Er beginnt mit einer Übersicht über einige der Stücke, die er schon in den vorherigen Seminaren gezeigt hat. Danach präsentiert er eine Auswahl von neuen Stücken und Studien (Schmuck, Körbe, Objekte), um Möglichkeiten und Materialeinsatz zu zeigen. Eingestreut in die Präsentation wird es - in Form einer Slide Show - einige virtuelle Schritt-für-Schritt Demos geben. Ein großer Teil des Seminars wird durch Gruppen-Interaktion, Dialog und eine Frage-und-Anwort-Session abgedeckt werden. Der Hauptzweck des Seminars ist es, die teilnehmenden Künstler zu inspirieren, neue Anwendungsmöglichkeiten von alltäglichen Materialien zu erkunden und ihre Augen für die Vielseitigkeit zu öffnen.
Fühlen und Füllen Sie den Raum, versuchen Sie sich an Skulptur oder kreieren Sie Räumlichkeit durch die Kombination von Volumen und Form.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf Challenges.

Mittwoch, 13. Juli - Vormittag

General Session


Loretta Lam

Intentional Design

Wie entscheiden Sie, welche Farben Sie verwenden, was wohin gehört, und wie viel von diesem oder jenem in Ihrem Werkstück angewendet wird? Um großartigen Schmuck entwerfen zu können müssen sie fähig sein, entscheiden zu können, welche Gestaltungsprinzipien- und Elemente zur Anwendung kommen sollen und welche sie besser weglassen um sie später in einem anderen Schmuckstück zu verwenden.

Fundierte und bewusste Entscheidungsfindung ist der Schlüssel zu großem Schmuckdesign. Die Schaffung einer Designhierarchie zieht den Betrachter an und involviert ihn, indem Sie mit Ihrem Werk eine Geschichte erzählen. Dies macht Ihre Arbeit bewusst statt zufällig, elegant statt unbeholfen, großartig statt gut.

Seminars


Borgen wie ein Künstler: Die artistische Reise einer Künstlerin, die Allen und Allem Aufmerksamkeit schenkt

Kathleen Dustin hat Dinge erschaffen, seit sie denken kann und wurde vor 35 Jahren zur professionellen Künstlerin. Seit einer ihrer Professoren ihr während einer Kritik-Session sagte: „mach nicht einfach schöne Dinge, mach deine Kunst persönlich“ bemüht Kathleen sich um Authentizität in ihrer Arbeit - durch den Ausdruck ihrer eigener künstlerischer Stimme.

Gleichwohl achtet sie darauf, was andere Künstler machen und hat dabei auch schon oft Ideen geborgt. Aber wie kann man diese beiden augenscheinlich widersprüchlichen Arbeitsweisen sinnvoll zusammenführen? Diese Präsentation zeigt nicht nur die Entwicklung von Kathleens Arbeit in Keramik und Polymer, sie beleuchtet auch, wie man als Künstler die Werke anderer erfahren und nutzen kann. Das Ziel von Kathleens Seminar ist es, einen aufgeklärten und gesunden Austausch über das große Thema des Borgens, Stehlens, und des Kopierens innerhalb der Polymer Community zu schaffen.
HOLY POLY XXL

Konstruktion von Schreinen und mehr mit Polymer Clay

Georg wird die Genese eines seiner neuesten Werke beleuchten:

• den Workflow von der Skizze bis zum fertigen Teil

• die Verwendung von unterschiedlichen Materialien als Trägerstruktur

• die Herstellung von Formen mit 2-Phasen-Silikon

• Duplizieren mit DIY Stempeln, Schablonen, Matrizen usw.

• mechanische Lösungen mit Polymer-Clay

• und ein paar neue Dinge, an denen er noch immer arbeitet!

Go Pro Polymer

Melanie glaubt, dass es für das zukünftige Wachstum und den Erfolg unseres Mediums wichtig ist, dass wir auch weiterhin Standards erhöhen; in Sachen Kreativität, aber auch in der Art und Weise, wie wir uns als professionelle Künstler darstellen und verhalten.
Ein großer Teil unserer Community betreibt die Arbeit mit Polymer als Hobby(und das ist völlig in Ordnung). Aber was ist zu tun, wenn Sie Ihre Arbeit professionell bewerben und verkaufen wollen - durchaus auch in kleinerem Rahmen? Melanies Präsentation umfasst alles, was Sie wissen müssen: von den ersten Schritten als Anfänger bis zur Verbesserung und Erweiterung Ihrer Märkte und Geschäftspraktiken, wenn Sie Ihre Arbeit bereits verkaufen. Der Vortrag wird wichtige Informationen beinhalten (basierend auf vielen Jahren des eigenen Marketings, Handels- und Business-Erfahrung), wie z. B.:
    • Richtige Preisgestaltung und Organisation der finanziellen Seite Ihres Unternehmens

    • Business-Planung - Vorausschauendes Denken

    • Organisation Ihrer Arbeit (kreativ und finanziell)

    • Beste kreative Praxis - effizient sein und immer noch Spaß dabei haben!

    • Wie man ein guter Unternehmer ist

    • Wie Sie Ihre Arbeit Galerien, Geschäften und der Öffent lichkeit präsentieren (auch wenn Sie schüchtern sind und es Ihnen noch etwas an Selbstvertrauen mangelt)

    • Wie man richtig in jeder Umgebung ausstellen kann

    • Wie sie die Sozialen Medien und andere Marketing-Methoden erfolgreich nutzen

    • Umgang mit Versagen und Abweisung (und wie man sich danach wieder aufrappelt)

    • Entwicklung der erforderlichen persönlichen Qualitäten, die Sie für Ihren Erfolg brauchen

Melanie hat bereits viele Vorlesungen und Seminare zu diesen Themen im Namen etlicher Berufsverbände gehalten, darunter die University of New South Wales Design School, Craftscotland, Applied Arts Schottland, Crafts Council UK und Emergents Arts Organisation.
rfahren Sie die Vielseitigkeit des Extruders und zeigen Sie uns neue Wege, ihn zu benutzen!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf Challenges.